Gennepse Hei

Im Herbst 2008 wurde mit dem Abriss von Gebäuden und Betonstraßen auf dem ehemaligen Nato-Gelände in Gennep begonnen. Nach dem Verschwinden des hohen Zaunes, änderte sich dort sehr viel. Heute ist das Gelände ein frei zugängliches Naturschutzgebiet, dass Touristen herzlich begrüßt.

Wandern und Radfahren

Das Naturschutzgebiet hat die Forstverwaltung in Zusammenarbeit mit "Dichterbij" und der "IVN Maas und Niers" gestaltet. Um der Heide genug Raum für ihre Entwicklung zu geben, wurden viele der amerikanischen Eichen gefällt. Heute lädt das Gebiet zum Wandern, Radfahren oder gemütlichen Verweilen auf einer der zahlreichen Sitzgelegenheiten ein.