Natur

  • Gennepse Hei

    Im Herbst 2008 wurde mit dem Abriss von Gebäuden und Betonstraßen auf dem ehemaligen Nato-Gelände in Gennep begonnen. Nach dem Verschwinden des hohen Zaunes, änderte sich dort sehr viel. Heute ist das Gelände ein frei zugängliches Naturschutzgebiet, dass Touristen herzlich begrüßt.

  • Maasheggen

    Schon Julius Caesar bemerkte vor rund 2000 Jahren, dass die Bewohner unserer Region die Gewohnheit hätten, ihre Felder durch geflochtene Weißdornhecken zu trennen. Heute ist das sogenannte 'Maasheggenvlechten' eine allseits beliebte Tradition.

  • Reit- und Fahrsportroute (28 km)

    In Zusammenarbeit mit dem niederländischen Pferdesportverband KNHS wurde eine ausgeschilderte Reitroute durch die Gemeinde Gennep festgelegt.

    Diese führt durch Gennep selbst und durch die Dörfer Heijen, Milsbeek, Ottersum und Ven-Zelderheide. Aber auch die Heidefelder, zahlreiche Hügel und der Reichswald sind wichtiger Bestandteil der Route. Die Route kann auf www.enjoytheride.nl ausgedruckt oder als GPS-Route heruntergeladen werden.

  • Maasduinen

    An den Ufern der Maas, zwischen Gennep und Venlo, liegt ein langes, gewelltes Band aus Wald, Heide, Wiesen, Sümpfen und Dünen. All diese Elemente bilden zusammen den längsten Flussdünengürtel der Niederlande, untergebracht in dem Nationalpark De Maasduinen.

Archief